Was sollte in einer Rechtsschutzversicherung enthalten sein?

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt in der Regel folgende Kosten bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme: die gesetzlichen Anwaltsgebühren eines vom Versicherten gewählten Rechtsanwalts. Gerichtskosten. Zeugengelder und gerichtliche Sachverständigenhonorare.

Wie teuer ist eine Rechtsschutzversicherung für Selbstständige?

Verschiedene Rechner zeigen, dass eine gute Rechtsschutzversicherung für Selbstständige ohne eigene Angestellte schon ab etwa 250 Euro Jahresbeitrag bei 200 bis 400 Euro Selbstbehalt zu erhalten ist.

Wie nehme ich meine Rechtsschutzversicherung in Anspruch?

Um die Rechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen zu können, muss zunächst eine Deckungszusage eingeholt werden. Liegt diese vor, bedeutet das, dass die Versicherung ihre Pflicht zur Übernahme der Kosten anerkennt. Viele Anwälte bieten die Beantragung der Deckungszusage kostenlos an.

Wie wurden die Tarife der Rechtsschutzversicherung ausgewertet?

Im Mai 2019 veröffentlichte die Stiftung Warentest bzw. Finanztest einen umfangreichen Test zur Rechtsschutzversicherung. Die Tester verglichen die Tarife mit Hilfe eines 40-jährigen Modellkunden, der als Angestellter tätig ist und eine Familie mit zwei Kindern hat. Insgesamt wurden 56 Angebote von Rechtsschutzversicherern ausgewertet.

Welche Rechtsschutzversicherungen bewertet die Stiftung Warentest?

Insgesamt untersuchte die Stiftung Warentest 130 Rechtsschutzversicherungen (Verkehr), sowohl für Familien, als auch für Singles. Der Fokus der Stiftung Warentest lag dabei auf den Versicherungsbedingungen. 9 von 47 Rechtsschutzversicherungen für Familien erhielten die Bewertung sehr gut.

Welche Tests gibt es für die Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherung Tests & Vergleiche: 6x “sehr gut” für… Im Jahr 2019 gibt es bisher drei relevante Test zur Rechtsschutzversicherung. Einmal von der Stiftung Warentest, allerdings nur auf die Verkehrrechtsschutz bezogen.

Welche Rechtsschutzversicherungen erhalten die besten Leistungen?

Insgesamt ist das Ergebnis positiv. Die Hälfte der Rechtsschutzversicherungen erhalten gute bzw. sehr gute Bewertungen. Die Auxilia und die Roland bieten die besten Leistungen. Der günstigste Tarif kam von der ARAG. Allerdings kann dieser Tarif nur ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden (Quelle).